- Dach des  Kolpingfreizeitzentrums (KFZ)  wird erneuert -  August Lunte als Vorsitzender wiedergewählt

Die Kolpingsfamilie Garrel hat sich für 2015 viel vorgenommen. Auf der Generalversammlung wurde von den Mitgliedern einstimmig der  aufwendigen Erneuerung des Daches im Freizeitzentrum zugestimmt. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits der gesamte Außenbereich überarbeitet wurde und zuletzt auf  dem Spielplatz eine neue Rutsche montiert werden konnte, wird nun das Herzstück im Freizeitzentrum projektiert. In den folgenden Jahren sollen dann weitere Bereiche des Veranstaltungsraumes umgebaut und modernisiert werden - damit das KFZ auch weiterhin für die Vereine attraktiv bleibt - wie der Vorsitzende August Lunte bei der Vorstellung der Planungen betonte.

Auf der gut besuchten Versammlung hatte sich die 310 Mitglieder starke Kolpingsfamilie Garrel zuvor eine neue Satzung gegeben. Dies war notwendig geworden, weil das Kolpingwerk Deutschland seine Ortsgruppen zu einer Überarbeitung aufgefordert hatte.

Nach über 30-jährige Vorstandsarbeit in der Kolpingsfamilie Garrel scheidet der Schriftführer Rudolf Göken aus dem Vorstand aus. Der Ehrenamtspreisträger der Gemeinde Garrel wurde  dabei mit Standing Ovations von den Mitgliedern verabschiedet und in besonderer Weise mit einer Plakette des Kolpingwerkes durch den Vorsitzenden August Lunte geehrt.

Rudolf Göken konnte in seinem Jahresrückblick über 58  tolle Veranstaltungen mit über 1.500 Teilnehmern berichten. Mit einer Fotoshow erinnerte er lebhaft und humorvoll an die vielfältigen Aktivitäten in den einzelnen Gruppen, wie die Veranstaltung „Fit im Kopf“ mit Martin Kessen, an die Besichtigung einer Privatbrauerei und den Besuch des Pilgerfestes in Bethen. Die Aufführungen der Theatergruppe waren erneut  gut besucht, und die Tannenbaum-Sammelaktion und die Nikolausaktion  waren wieder ein voller Erfolg. Aus diesen Aktionen konnten über 2.500 Euro für soziale Zwecke im Sinne Adolph Kolpings gespendet werden.

Auch in den nächsten Monaten hat sich die Kolpingsfamilie Garrel viel vorgenommen. Am 15. März geht es zur Fastenwallfahrt nach Lutten. Am 06. April ist das Ostereiersuchen im KFZ. Ein Highlight wird der gemeinsame Besuch des Bundeskolpingtages am 19. September in Köln “Mut tut gut“ sein.  

Einstimmige Ergebnisse gab es dann in den Vorstandswahlen. August Lunte wurde als Vorsitzender und Pfarrer Paul Horst als Präses der  Kolpingsfamilie Garrel wiedergewählt. August Lunte sprach seinen Dank dem gesamten Vorstandsteam aus, das Ihn im vergangenen Jahr bereits tatkräftig unterstützt habe. Heinrich Wienken tritt die Nachfolge von Rudolf Göken als Schriftführer an. Zum Jugendbeauftragten wurde Dieter Göken, zum Beisitzer Jens Kallage und zu Kassenprüfern Monika Bohmann-Laing und Rudolf Göken gewählt. Weitere Ämter standen in diesem Jahr nicht zur Wahl.

Der Vorstand ist auch nach der neuen Satzung komplett.

Die Planung für das KFZ ist durch Hubert Bley super vorbereitet und visualisiert worden.

Unser alter und neuer Vorsitzender August Lunte stimmt die Versammlung auf das Bauvorhaben ein.

Die Bauplanung für das KFZ wird vorgestellt

 Auch unsere Kolpingfrauen sind sehr interessiert.

 Die neue Satzung ist legitimiert und wird unterschrieben

 

 Und zum guten Schluss - ein Vorstandsdinosaurier geht von Bord -

 Rudolf wird danken Dir für über 30 Jahre Vorstandsarbeit !!!!