Adolph Kolping   (1813 – 1865)

Geschichte Adolph Kolping
geboren am  8. Dez. 2013 in Kerpen bei Köln.
1820 – 1826 Besuch der Volksschule
1826 – 1837 Lehre und Gesellenzeit als Schuhmacher
1837 – 1841 Schüler des Marzellengymnasiums in Köln
1841 – 1842 Studium an der Universität München
1842 – 1844 Studium an der Universität Bonn
1844 – 1845 Priesterseminar in Köln
13.04.1845  Priesterweihe in der Minoritenkirche / Köln
1845 – 1849 Kaplan und Religionslehrer in Elberfeld / Wuppertal
                  Kontakt zum Lehrer Johann Gregor Braun, der in
                  Elberfeld den ersten Gesellenverein gegründet hat
01.04.1849 Domvikar in Köln
06.05.1849 Gründung des ersten katholischen Gesellenvereins in Köln
                 „Hilfe zur Selbsthilfe, sozialer Wandel durch Veränderung des Menschen“
01.01.1862 Rektor der Minoritenkirche
22.04.1862 Päpstlicher Geheimkämmerer
04.12.1865 Todestag (verstorben in Köln)
30.04.1866 Überführung der Gebeine in die Minoritenkirche
27.10.1991 Seligsprechung in Rom durch Papst Johannes Paul II.